So kommen Bewegung und Phantasie ins Kinderzimmer

Geschenkidee zu Weihnachten: Wenn Spielzeug Sportlichkeit und Kreativität anregt

 

(djd). Was schenken wir unserem Kind zu Weihnachten? Vor dieser Frage stehen in diesem Jahr wieder Millionen von Eltern. Der Sprössling sollte das Spielzeug auch nach Silvester noch spannend finden. Und das Geschenk sollte idealerweise nicht nur die Kreativität fördern, sondern auch körperliche Aktivitäten bei den Heranwachsenden anregen. Viele Ideen finden Eltern im Internet, beispielsweise unter www.tictoys.de**. Hier sind zwei Tipps:

 

Mädchen spielt mit Binabo

Kleinere Kinder kreieren bei „Binabo“ am liebsten einfache Figuren. Größere Kinder können komplexere geometrische Objekte wie etwa formstabile Bälle bauen.
Foto: djd/TicToys

 

Das Brett der tausend Möglichkeiten

*
Was vielen Kindern gerade nach der Corona-Zeit fehlt, sind Bewegung, Koordination und Balance. „Das.Brett“ kommt da gerade recht: Mit dem gebogenen Stück Holz kann die ganze Familie spielend und ohne Anleitung aktiv werden. Es gibt keine Regeln zu befolgen, Kinder und Eltern balancieren im Stehen oder liegend, sie verwandeln das “Wackelbrett” in eine Rutsche, eine Brücke oder sogar in ein Piratenschiff. Durch die Elastizität und die ovale Form muss der Körper seine Bewegungen permanent ausbalancieren, das schult den gesamten Bewegungsapparat. Erwachsene können „Das.Brett“ auch als Yoga-Hilfsmittel oder Trainer für die Balance und die gesamte Muskulatur nutzen. Das Brett ist ein Bogen aus elflagigem Buchenholzfurnier und wird ökologisch komplett in Deutschland gefertigt. Im Onlineshop ist es für 99,90 Euro in verschiedenen Farben sowie optional mit Korkunterlage zur rutschfreien Verwendung auf Holz- oder Fliesenböden erhältlich.

 

Junge spielt mit Binabo

Für künftige Konstrukteure ist „Binabo“ gedacht: Durch einfaches Zusammenklicken von flexiblen Teilen können Kinder in kurzer Zeit Jonglierbälle oder einen großen Fußball basteln.
Foto: djd/TicToys

 

Was es wird, bestimmt deine Fantasie

Kinderpsychologen wissen es längst: Die Wertschätzung für ein Spielzeug ist nachweislich höher, wenn es selbst vom Kind hergestellt wurde. Binabo* beispielsweise ist ein Konstruktionsspiel, das eigenständig „gebastelt“ wird und vieles sein kann: ein stabiler Fuß-, Jonglier- oder Volleyball, eine Wurfscheibe, ein Fangbecher oder ein Basketballkorb. Durch einfaches Zusammenklicken von flexiblen baugleichen Chips können Kinder in kurzer Zeit Figuren oder Bewegungsspiele kreieren. Der Fantasie und Kreativität der Kinder werden dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Aus einem Set mit 60 Chips lassen sich beispielsweise drei Jonglierbälle oder ein großer Fußball basteln. Vier verschiedene Packungen mit 24, 60 oder 240 Chips sowie als „Schwarz-weiß-Design-Edition“ sind ab 9,90 Euro unter tictoys.de** erhältlich. Das ideale Weihnachtsgeschenk für Probierer bis hin zu professionellen Tüftlern. Und wem die Ideen einmal ausgehen: Jedem Binabo-Set liegt ein kleines Heftchen mit Inspirationen und Anleitungen bei. Das Besondere: Das Spielzeug wird nicht aus herkömmlichem Plastik gefertigt. Für die Herstellung wird ein besonderer Biokunststoff auf der Basis von Zucker und Holz verwendet.

 

Das.Brett

„Das.Brett“ kann die ganze Familie fit halten – ob als Spielzeug, Yogahilfsmittel oder Trainer für die Rückenmuskulatur.
Foto: djd/TicToys

 

*
Was schenken wir unserem Kind zu Weihnachten? Vor dieser Frage stehen in diesem Jahr wieder Millionen von Eltern. Der Sprössling sollte das Spielzeug auch nach Silvester noch spannend finden. Es sollte auch idealerweise nicht nur die Kreativität fördern, sondern auch körperliche Aktivitäten anregen. Viele Ideen finden Eltern im Internet, etwa unter www.tictoys.de**. „Das.Brett“ ist ein Balance-Board aus Holz, auf dem man als Wippe, Rutsche, Piratenschiff oder Gleichgewichts-Yoga-Gerät etwas für die Fitness tun kann. Erhältlich im Onlineshop ab 99,90 Euro in diversen Farben sowie optional mit Korkunterlage. Für Kreative gibt es das Konstruktionsspiel Binabo*, aus flexiblen Teilen lassen sich Spielzeuge und sogar Fuß-, Jonglier- oder Volleybälle basteln. Verfügbar in Sets ab 9,90 Euro.

 

Mädchen spielt mit Das.Brett

„Das.Brett“ ist ein Stück Holz mit unzähligen Möglichkeiten, spielend und ohne Anleitung in Bewegung zu bleiben. Es kann ein “Wackelbrett”, eine Rutsche, ein Piratenschiff oder ein Balanceboard sein.
Foto: djd/TicToys